Die OnStage-Liga lässt den größten Spiel­raum für die Konstruktion der Roboter und die Ausgestaltung einer Bühnen­aufführung. Anhand einer vom Team eigens kreierten Choreo­graphie bewegen sich die selbst konstruierten Roboter zur Musik. Meist lassen die Teams mehrere Roboter zu einer selbst zusammen­gestellten Musik tanzen. Manche Teams erzählen mit ihren Robotern eine ganze Geschichte nach und bringen auch sich selbst in ihr kleines Theater­stück mit ein.

Eine mehrköpfige Experten­jury bewertet insbesondere die Komplexität der Roboter, deren Programmierung, die Originalität der Idee und die sichere technische Umsetzung. In einer weiteren Präsentation erklärt das Team dem Publikum die technischen Hintergründe der Roboter, die in der Bühnen­aufführung nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen sind.